• Tobias Knieper

Werkstatt

Aktualisiert: 28. Dez 2020


Zwei Männer, viele Arbeitsmaterialien, Reparaturzeug, Holzrohlinge, Maschinen und Bauutensilien und das muss nun alles in EINE Werkstatt.

Abenteuer Umzug geht damit in die zweite Runde. Und sie soll gleich auch so baulich gestaltet werden, dass sie von großen und kleinen Menschen unserer Einrichtung genutzt werden kann. Geht das gut? Natürlich. Aber dafür muss natürlich vieles neu sortiert werden. Die Männer bauen im ehemaligen Fahrradabstellraum die neue Werkstatt. Die Eisenträger eines ehemaligen Schweinegitters (es war ja gaaanz früher mal ein Schweinestall) wurden baulich angepasst und eine Arbeitsplatte installiert. Darunter sollten Schränke aufgestellt werden.

Wo viele Utensilien sind, da braucht man Stauraum. Und wieder mal bei Ebay Kleinanzeigen wurde man beim Zahnarzt fündig. Er hatte die perfekten, preiswerten und hochwertigen Schränke für die Werkstatt. Ob das passen würde? Nach einem naserümpfenden Blick in den Anhänger mit den Schränken (es roch tatsächlich nach Desinfektion und Bohrer) wollten die Männer die Schränke anpassen und unter die Arbeitsplatte bauen. Der Kracher: Alle Schrankeinheiten waren passgenau, oben und unten, links und rechts, auf den Millimeter. Als wären sie eigens hierfür gefertigt werden. Was für ein Glück? Nein! Was für ein Segen!

Selbst darum hat Gott sich gekümmert!




107 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Gemüsetunnel

Hühner Luxusvilla

Segelboot