top of page
  • Stefanie Knieper

Das letzte dreiviertel Jahr in Steno


Herstellung von Zuckerrübensirup

Aus Florida wurden uns 200 Zuckerrübensamen zugesandt. Winzig kleine schwarze Kugeln haben wir in Blumenkästen eingesät und in den Folientunnel gestellt. Nach einigen Tagen zeigten sich kleine grüne Blättchen und schließlich kamen die Jungpflänzchen auf den Acker. Eine ganze Weile sahen sie dort recht verloren aus und wir mussten hart darum kämpfen, dass sie nicht vertrocknen und vom Unkraut überwuchert werden. Letztendlich konnten wir dann Anfang Dezember ernten und die Rüben zu Zuckerrübensirup weiterverarbeiten. Jetzt kommt er immer Samstags zum Hoffrühstück auf den Tisch.







Hasenwinterspielplatz

Zwei Kinder haben den Hasen die dunkle Zeit mit einem Winterspielplatz versüßt. Heuballen, Aufstiegshilfen, Tunnel und Gemüseleinen waren für kurze Zeit eine schöne Abwechslung und als Außengehege für Hasenkuschler zugänglich.




Die Wiese hat einen leicht weißlichen Schimmer... holt die Schlitten raus!

Ja das musste der ersehnte Schnee sein. Ein bisschen spät, aber wenn man weiß, wo die Schlitten sind, dann muss alles ganz schnell gehen. Trecker fertig machen, Seil anbauen, Schlitten andocken, alle warm anziehen, Reihenfolge der Mitfahrer festlegen, Surfbrett hintendran und los geht es!



Eiche einpflanzen

Bei der Erweiterung des Sägeplatzes musste eine kleine Eiche weichen. Diese ist mit sämtlichen Wurzelwerk herausgerupft worden und ... bei uns wird ja nicht so leichtfertig etwas weggeschmissen... hat sie eine neue Bestimmung gefunden. Mahmud hat sie mit Werner als seinen eigenen Baum eingepflanzt. Da er mittlerweile seit einem Jahr zu den treuesten Stammgästen des Hofes gehört, durfte er sich auf diese Art ein Denkmal setzen.








































































74 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page